Allgemeines
 Preise
 Montage
Fotogallerie 
Beispiele
 
 
Aktuelles 

Allgemeines zu Luftkollektoren

Der SolarVenti®-Luftkollektor

Der Capsolair-
luftkollektor


Kollektortests

Zurück zum Hauptmenü
 
20 m2 Luftkollektoren vom Typ Capsolair auf dem Dach der Technischen Universität Marseille



Technische Daten:

Kollektorfläche (10 Kollektoren parallel): 20 m2

Kollektorneigung: 45°

Kollektorausrichtung: Süden

Luftdurchsatz: 1.275 m3/h

Maximaler / durchschnittlicher Wirkungsgrad: 55% / 45 %

Maximale Leistung: 57 kW

Maximale Temperaturerhöhung im Kollektor: 16 K

Maximale / durchschnittliche Temperaturerhöhung im Raum: 6 K / 3,5 K



Detailansichten


Auf dieser Abbildung sieht man die auf dem Flachdach installierten Komponenten: (1) Ventilator, (2) Filter, (3) Warmluftleitung, (4) Verteilkanal und (7) Fallrohr

Geöffneter Filter


(3) Warmluftleitung, (4) Verteilkanal, (5) Verbindungsleistungen und (6) Ventile
Die Rückseite des Kollektorfelds: Deutlich sind die Lufteinlässe (oben) und die Luftauslässe (unten) zu sehen. Diese sind nach dem Tichelmann-Prinzip verschaltet, wodurch eine gleichmäßige Durchströmung der Kollektoren gewährleistet wird. Die Luftauslässe der 10 Kollektoren mit einem Durchmesser von 125 mm münden in ein Sammelrohr von 350 mm Durchmesser.

Gut zu erkennen sind die Aufständerungselemente, die ohne Verletzung der Dachhaut aufgestellt werden können.



Das Gebläse

Im Jahr 2007 wurden auf dem Flachdach der Technischen Universität Marseille, Department für Wärmetechnik und Energie, 10 Warmluftkollektoren installiert. In der obersten Etage des Gebäudes befindet sich ein Praktikumsraum mit 523 m³ (19 m x 9,5 m x 2,9 m). Die Luftkollektoranlage unterstützt die Erwärmung der Zuluft für diesen Raum. In der gleichen Etage und in unmittelbarer Nähe befindet sich ein identischer Praktikumsraum, der als Referenzraum dient. Die neben stehende Abbildung gibt einen Überblick über die Gesamtanlage.


Die Einbindung in das bestehende Warmluftsystem wird in der letzten Abbildung deutlich. Ein Teilluftstrom wird durch das Kollektorfeld geleitet und dort erwärmt.



Weitere Informationen zu dieser und zu anderen Anlagen erhalten Sie unter info@energieundinnovation.de.

Copyright by energie+innovation

nach oben