Belüftung und Raumluftentfeuchtung

Nicht ständig genutzte Räume oder Häuser können mit Luftkollektoren trocken gehalten und temperiert werden. Diese Anwendung eignet sich auch für Hallen, Werkstätten, Ferienhäuser, Berghütten, Garagen, Gartenhäuser, Wohnmobile, Caravans, etc..

Vertiefende Informationen finden Sie unter:

 

Überschlägige Auslegung Nach DIN 1946

Der benötigte Volumenstrom, den der Kollektor liefern muss, lässt sich wie folgt abschätzen:

Volumenstrom = Faktor x (-0,002 x (ARaum)2 + 1,15 x ARaum + 11) mit

Faktor = 0,7 reduzierte Lüftung
           = 1, Nennlüftung
            = 1,3 Intensivlüftung

ARaum = Gesamtfläche, die belüftet werden soll

Beispiel: Reduzierte Lüftung, 50 m²

Volumenstrom = 0,7 x (-0,002 x 502 + 1,15 x 50 + 11) = 0,7 x (-5 + 57,5 + 11) = 0,7 x 63,5 = 44,5 m³/h

Bei Nennlüftungen ist ein Luftvolumenstrom von 63,5 m³/h und bei Intensivlüftung von 82,6 m³/h notwendig.

Jetzt suchen Sie sich den passenden Frischluftkollektor aus.