Allgemeines zu Frischluftkollektoren

Frischluftkollektoren werden von verschiedenen Herstellern angeboten.

Selbstverständliche können auch so genannte Umluftkollektoren verwendet werden. Die Luftansaugung muss in diesem Fall genau geplant werden

Beim Frischluftbetrieb wird in der Regel auf einer der Stirnseiten (Ausnahme SolarVenti) Umgebungsluft angesaugt, im Kollektor erwärmt und der Nutzung zugeführt. Das bedeutet, dass die Temperatur der nutzbaren Warmluft von der Außentemperatur abhängt. Bei einem üblichen Luftdurchsatz von 80 bis 100 m³ pro Stunde und Quadratmeter Kollektorfläche wird die Luft bei guter Sonneneinstrahlung um 25 bis 30 °C (physikalisch korrekt um 25 bis 30 K) erwärmt. Oft besteht die Möglichkeit, jahreszeitlich den Luftdurchsatz durch den Kollektor zu verändern. Reduziert man den Luftvolumenstrom, so vergrößert sich die Temperaturerhöhung und umgekehrt.

Frischluftkollektoren werden bevorzugt zur Belüftung von nicht dauerhaft genutzten Räumen, Ferienhäusern, Berghütten, Werkstätten, Lagerhallen, etc., und / oder zur Entfeuchtung von Kellern, Garagen oder zur Heizungsunterstützung eingesetzt.

Die nachfolgenden Abbildungen zeigen verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Frischluftkollektoren.

Im ersten Fall wird die erwärmte Umgebungsluft in den Raum oder ins Haus geblasen. Es entsteht ein leichter Überdruck. Die Raumluft strömt über Undichtigkeiten nach außen.

Schematische Darstellung eines Luftkollektorsystems mit Frischluftkollektor

Ist der Raum oder das Haus luftdicht oder sollen größere Flächen belüftet werden, so empfiehlt sich ein zweiter (Abluft-)Ventilator. So wird die erwärmte Umgebungsluft auf der einen Seite vom Kollektor eingeblasen und an der diagonal anderen Seite von einem zweiten Ventilator abgesaugt. So erreicht man eine bessere Durchströmung des Raums oder der Räume.

Schematische Darstellung eines Luftkollektorsystems mit Frischluftkollektor und Abluftventilator

Da die Häuser immer luftdichter werden, werden zunehmend Zwangsbelüftungen - so genannte kontrollierte Lüftungen - installiert. Wie die nächste Abbildung zeigt, kann eine kontrollierte Lüftung mit einem Frischluftkollektor kombiniert werden.

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Frischluftkollektor

Es handelt sich um eine sehr vereinfachte Darstellung. In den meisten Fällen wird man außenluftseitig zusätzlich einen Bypass um den Wärmetauscher vorsehen.

 

Förderprogramme

Der Einbau von Luftkollektoren und die Realisierung von solaren Luftsystemen werden bezuschusst. Einen Überblick über die am häufigsten genutzten Föderprogramme finden Sie hier:

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Informationen und Antrag
Liste förderfähiger Kollektoren

Freistaat Bayerns (10.000 Häuser Programm, Luftkollektoren und Wärmespeicher)

Landeshauptstadt München (Sondermaßnahmen)